ÜBER MICH – SARAH

2005 habe ich meinen Abschluss als diplomierte Kleinkindererzieherin gemacht und lange in Kitas gearbeitet. Ein «Windelfrei-Baby» auf meiner Kitagruppe führte mich an das Thema des «kompetenten Kindes» heran und von da war es dann nur noch ein kurzer Weg in den Bereich der bedürfnisorientierten, naturnahen Erziehung. Meine Zeit beim «Artgerecht-Projekt», das «Aware Parenting» und meine Ausbildung als prä- und perinatale Körperpsychotherapeutin zeigten mir sehr schnell auf, dass Erziehung auf einer ganz starken Basis der «Be-ziehung», des gegenseitigen Respekts und Vertrauens bestehen muss. Ein Kind, welches sich sicher und gehalten fühlen darf, hat die wichtigsten Elemente zum Entdecken der Welt bereits bei sich.
Aus meinem vielfältigen Lebenslauf, meinem Wissens- und Erfahrungsschatz ist dann 2015 meine eigene Praxis für Eltern, Kinder und Einzelpersonen sowie die Familiencamps entstanden. Dieser Weg führte mich aber auch immer weiter weg von den «konventionellen und oberflächlichen» Arbeitsansätzen in den Betreuungsinstitutionen und meinen (erfolglosen) Versuchen, mein Fachwissen in diese Strukturen einzubringen und zu etablieren. Erst in der Funktion als Nanny entstand da die Möglichkeit nach meinen Vorstellungen handeln zu können, dafür waren dann der (Aussen-)Raumgestaltung, dem Materialangebot und der Gruppengrösse enge Grenzen gesetzt. 2020 veränderte Corona die Betreuungssituation der Kleinkinder mit der eingeführten Maskenpflicht des Personals nochmals einschneidend. Aus entwicklungspsychologischer Perspektive lässt sich diese Massnahme über einen so langen Zeitraum kaum vertreten.

Was bleibt? Der Mut ein Angebot zu kreieren, das meinen Vorstellungen von qualitativer, bindungsintensiver und achtsamer Betreuung für Vorschulkinder Rechnung trägt und gleichzeitig Räume für das natürliche und naturnahe Lernen und Entdecken des Kindes eröffnet.


Herzlich willkommen bei meinem Herzens-Projekt.

 

MEIN ERFAHRUNGSSCHATZ

Pädagogik

Grundausbildung als diplomierte Kleinkindererzieherin FFK (2005) und Berufsbildnerin, fünfzehn Jahre Berufserfahrung in Kitas mit Kindern von vier Monaten bis sechs Jahren, arbeiten nach den Konzepten der Reggio-Pädagogik, Maria Montessori und Infans-Bildungskitas. Durchführen von Elternkursen, individuellen Familienbegleitungen, Coachings  und eigenen Familiencamps

  • Ab Herbst 2021 als Springerin in der Basisstufe der Arboro Waldschule, Bern

  • «Aware Parenting Instructor» bei Dr. Aletha Solter, USA (2020)

  • Artgerecht-Coach (2014), Windelfrei-Coach (2013),
    Babyschlaf-Coach (2017), Kleinkind-Coach (2019) beim Artgerecht-Projekt.de

  • Ausbildnerin in den Modullehrgängen für die Babyschlaf- und Kleinkind-Coaches gemeinsam mit Nicola Schmidt bis 2019

  • Ausbildung zur Aquapädagogin, nach Uwe Legahn (2013)

  • (Kinder-) Nothelfer-Kurs seit 2005 ca. alle zwei Jahre



Therapeutischer Bereich

  • Tätig in eigener Praxis seit 2015

  • 2021 Abschluss der mehrjährigen Ausbildung in der prä- und perinatale Körperpsychotherapie und Traumaarbeit bei Dr. Franz Renggli und Dr. Ines Oberscheid

  • 2021 Systemisches Familienstellen bei Dr. Johannes B. Schmidt

Natur